Die TelefonSeelsorge übernimmt seelsorgerliche Verantwortung der christlichen Kirchen für die Menschen unserer Zeit.

Anonymität

Niemand, der anruft, wird nach seinem Namen gefragt. Jede und jeder kann anonym bleiben. Die Rufnummer der Anrufenden erscheint in keinem Display. Da das Telefonat gebührenfrei ist, hinterlässt es keine Datenspur, beispielsweise auf der Telefonrechnung. Auch die Telefonseelsorger/innen bleiben anonym.

Verschwiegenheit

Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unterliegen der Schweigepflicht.

Kontinuierliche Dienstbereitschaft

Die TelefonSeelsorge-Stellen sind Tag und Nacht dienstbereit, auch an Wochenenden und Feiertagen, bundesweit unter den Rufnummern
0800 / 111 0 111 und 0800 / 111 0 222.

Offenheit

Die TelefonSeelsorge ist grundsätzlich offen für Anrufende aus allen Problembereichen in ihrer jeweiligen Situation.

Kompetenz

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der TelefonSeelsorge sind sorgfältig ausgewählt, ausgebildet, werden weitergebildet und durch regelmäßige Supervision begleitet.

Weltanschauliche Offenheit

Auf die Anrufenden wird weder konfessioneller noch politischer oder ideologischer Druck ausgeübt.

Gebührenfreiheit

Für die Ratsuchenden entstehen keine Kosten. Die anfallenden Gesprächskosten übernimmt die Deutsche Telekom AG als Partner der TelefonSeelsorge.

Grenzen

Begleitung findet ihre Grenze bei gewalttätigen, rassistischen und sexistischen Anrufen.




Anonym. Kompetent. Rund um die Uhr.

0800 / 111 0 111   •   0800 / 111 0 222

Die Deutsche Telekom ist Partner der TelefonSeelsorge. Ihr Anruf ist kostenfrei.

  • Telefon
0800 / 111 0 111
0800 / 111 0 222